From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Artikel: Harrier Übung in Rüthen Eringerfeld 1971

Harrier GR1 der 20Sqn im Field Exercise in Störmede (Mai 1971)

Ein Fotobericht von Markus Biene

© Markus Biene XV810/XX Harrier GR1 20Sqn, Störmede (Mai 1971) Erstmalig verlegte die Wildenrather 20Sqn im Mai 1971 ins Feld. Die deutsche Bevölkerung nahm regen Anteil daran - es war für viele das erste Mal, dass sie einen Senkrechtstarter in Aktion sahen.

© Markus Biene XV7??/S Harrier GR1 20Sqn, Störmede (Mai 1971) Die teil-nehmenden Harrier GR1 waren ausnahmslos Maschinen aus der ersten Serie - mit den Nummern von XV738 aufwärts. Hier sieht man den Windsack des deutschen Flugfelds sowie rechts die Tragfläche einer Sportmaschine.

© Markus Biene XV7??/W Harrier GR1 20Sqn, Störmede (Mai 1971) Bestückt waren die Harrier lediglich mit zwei Kanonenbehältern. Im Hintergrund sieht man einen Bedford-LKW, Teil der beweglichen Bodentruppen einer jeden Harrier-Einheit.

© Markus Biene unid. Harrier GR1 20Sqn, Störmede (Mai 1971) Die Landungen der Maschinen fanden ausnahmslos senkrecht statt, die Starts dagegen wurden auf einer Grasbahn mit einer Länge von 275 Metern und 25 Meter Breite durchgeführt.

Kommentar hinterlassen

blog comments powered by Disqus
Retrieved from http://sg-etuo.de/Artikel/Harrier-Uebung-in-Ruethen-1971
Page last modified on 12.07.2012, 20:10