From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Main: EDUOAusruest

Daten aus dem Handbuch »Flight Information Publication« der Royal Air Force
(gültig April bis Juni 1986):

Position: Nord 51 Grad 55 Min. West 008 Grad 18 Min.
Höchster Punkt der Runway: 236 Fuß
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 05.00 bis 23.00 Uhr Ortszeit
Sa/So/Feiertag 06.00 bis 18.00 Uhr Ortszeit
12 Stunden Prior Permission Required (PPR) für alle Besucher-Maschinen, 48 Stunden Prior Notice Required (PNR) für VIP-Maschinen
Start- und Landebahn: 09/27 mit 2.252 Metern Länge und Asphaltschicht
Load Classification Group: III Load Classification Number 51 bis 75 (von möglichen 101 bis 120), das heisst 51.000 bis 75.000 Pfund Belastung
pro Fahrwerksanordnung bei einer einzelnen Maschine ist erlaubt
Befeuerung: L3 Landebahnbefeuerung
L6 Landebahnbefeuerung mit hoher Intensität (für schlechtes Wetter)
L7 Anflugbefeuerung mit hoher Intensität
L15 Precision Approach Path Indicator (PAPI) auf 2,5 Grad Gleitpfad eingestellt
Notlandeeinrichtungen: Runway 09 Barrier Arresting System (BAR) RAF Mk.12A an der Bahnschwelle (Fangnetz)
Rotary Hydraulic Landing Gear (RHAG) Mk.1 B bei 1.300 Fuß (Fangseil)
Runway 27 Barrier Arresting System (BAR) RAF Mk.12A an der Bahnschwelle (Fangnetz)
Rotary Hydraulic Landing Gear (RHAG) Mk.1 B bei 1.782 Fuß (Fangseil)
Das Anflugkabel ist normalerweise unten, das Überrollkabel oben! Fangnetze sind normalerweise unten.
Flugzeuge mit besonderen Anforderungen sollten ATC so früh wie möglich kontaktieren!
Service: Treibstoff F18 (für Mengen über 300 Gallonen 24 Stunden PPR), F40
Navigationseinrichtungen: Beacon GS Rot
TACAN 116,1
ILS Runway 27 (272 Grad magnetische Orientierung), kein ILS auf 09
Instrumentenanflug-Minima: PAR auf 09 bei 210 Fuß (Gleitpfad 2,5 Grad) oder 200 Fuß (bei 3 Grad), ohne Gleitpfad bei 340 Fuß
auf 27 bei 250 Fuß (Gleitpfad 2,5 Grad) oder 220 Fuß (bei 3 Grad), ohne Gleitpfad bei 460 Fuß
ILS auf 27 bei 170 Fuß, ohne Gleitpfad bei 460 Fuß
Crash-Service: Kategorie RAF 5 (von 6), (vergleichbar mit NATO-Kategorie 7 von 9)
Bemerkungen: 1. Alle Anflüge erfolgen unter Radarüberwachung!
2. Trainingslandungen, Sichtanflüge und Trainingsanflüge sind zwischen 22 und 8 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen verboten!
3. Mit intensivem Sichtflugverkehr innerhalb oder unterhalb der Terminal Control Area (TCA) muss jederzeit
gerechnet werden, auch ohne Genehmigung von Gütersloh ATC!
4. Intensiver Senkrechtlande- und Senkrechtstartverkehr zu allen Zeiten von verschiedenen Flächen und Landestreifen auf der gesamten Basis möglich!
5. Glider-Flugbetrieb an Wochenenden und Feiertagen!
6. Beim Durchstarten ist das Verwenden des Nachbrenners nicht erwünscht, es sei denn, es ist absolut notwendig!

zurück

Retrieved from http://sg-etuo.de/Main/EDUOAusruest
Page last modified on 18.07.2014, 13:59