From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Main: Prominente in Gütersloh

Prominente in Gütersloh

zurück

© 2Sqn via Nigel Walpole Queen Elizabeth II Gütersloh (26.05.1965) Das Wetter war während des Vorbeiflugs der sechs Hunter FR10 der 2Sqn sowie der 64 Maschinen der RAF Germany leider sehr schlecht. Die Queen konnte zum Glück unter einem kleinen Dach Schutz vor dem Regen finden. Der Staatsbesuch der britischen Monarchin und ihres Ehemannes dauerte vom 18. bis 28. Mai.

© via Nigel Walpole Queen Elizabeth II Gütersloh (Mai 1965) Die noch junge Queen übernachtete bei ihrem ersten Besuch auf der RAF-Station Gütersloh in einem Waggon der Bundesbahn auf dem Flugplatzgelände in der Nähe der Offiziersmesse. Während des zehntägigen Besuches in Westdeutschland und Berlin besuchte das Staatoberhaupt verschiedene Einheiten der britischen Streitkräfte.

© Erich Westersötebier Queen Elizabeth II Gütersloh (07.07.1977) Kein Zweifel über den tatsächlichen Besuch der Queen auf Gütersloher Boden lässt diese Aufnahme. Die Bevölkerung nahm regen Anteil an dem seltenen Ereignis. Die Königin fuhr u.a. zu einem Truppenbesuch nach Sennelager.

© Crown Copyright via Stadtarchiv Gütersloh HRH The Prince of Wales im Wessex, Gütersloh (25.01.1973) Bis zum Jahr 1973 lag das "Royal Regiment of Wales" der Royal Army in Osnabrück. Als Ehrenoberst der Einheit besuchte Prince Charles seine Truppen in Osnabrück regelmäßig. Im Januar 1973 blieb er dort sogar über Nacht und kam am Folgetag mit dem rot-blauen Wessex der königlichen Flotte zurück. Man erkennt das Abzeichen "EIIR" der Queen.

© Crown Copyright via Stadtarchiv Gütersloh HRH The Prince of Wales im Wessex, Gütersloh (25.01.1973) Der Thronfolger sitzt hier auf dem rechten Sitz des Wessex HCC4 der Queen´s Flight - ein sicheres Zeichen dafür, das er zumindest einige Zeit die Maschine selbst gesteuert hat. Am 20. August 1971 erhielt er bereits in RAF Cranwell auf der Jet Provost seine RAF Wings - als Flight Lieutenant. Charles wechselte dann am 15. September als Sub-Lieutenant zur Royal Navy. Auf diesem Bild bereits im Rang eines Lieutenant, qualifizierte er sich nach seiner Ausbildung ab September 1974 als Hubschrauber-Pilot, bevor er mit der 845Naval Air Squadron und ihren Wessex HU5 vom Commando Carrier HMS Hermes Einsätze flog.

© Royal Air Force | Collection M.Tecklenborg Margeret Thatcher, Gütersloh (23.01.1976) Zu den VIP´s, die im Laufe der Zeit Gütersloh besuchten, gehörte auch die als "eiserne Lady" bekannt gewordene spätere britische Premierministerin. Sie regierte von Mai 1979 bis November 1990.

© Royal Air Force | Collection M.Tecklenborg Margeret Thatcher, Gütersloh (23.01.1976) Group Captain Peter S. Collins begrüßt oder verabschiedet Mrs. Thatcher auf der RAF-Basis. Zu diesem Zeitpunkt war sie noch keine Premierministerin in Großbritannien.

© Crown Copyright | Collection C. Hölscher William Philip Sidney, Secretary of State for Air, Station Visit, Gütersloh (09.06.1952) Besuch des Luftfahrt-Ministers, William Philip Sidney, bekannt als "The Lord De L'Isle and Dudley" mit dem Station Commander Group Captain D. G. Lewis. An diesem Tag war ebenfalls Außenminister Eden zu Besuch auf der Basis. Das Luftfahrtministerium war die Abteilung der britischen Regierung für die Verwaltung der Angelegenheiten der Royal Air Force, bevor sie im Jahr 1964 zum heutigen "Ministry of Defence" umstrukturiert wurde.

© Royal Air Force | Collection M.Tecklenborg Air Vice-Marshal John Whitley, Gütersloh (ca. 1953/54) Air Vice-Marshal Whitley, Air Officer Commanding 1 Group, steht vor einer Canberra B2 der 27Sqn in Gütersloh. Der AVM war auch als hoher Offizier noch ein versierter Canberra-Pilot, der mit den Squadrons seiner Group mehrwöchige Touren durch die Mittelmeerregion und sogar bis in die Karibik unternahm. Die No27 Squadron war vom 15. Juni 1953 bis Ende 1956 mit der Canberra B2 ausgerüstet, lag in RAF Scampton und RAF Waddington und flog auch in der Suez-Kampagne mit.

© Crown Copyright | Collection C. Hölscher Robert Anthony Eden, Foreign Minister, Station Visit, Gütersloh (09.06.1952) Außenminister Anthony Eden besuchte die Basis hier während seiner dritten Amtszeit als Außenminister (1951-1955) bevor er im April 1955 der Nachfolger von Winston Churchill als Premierminister wurde. Die Offiziere der Basis tragen Trauerflor am linken Arm - vermutlich aufgrund des Todes von König George VI am 6. Februar 1952.

Alphonse Juin

© Crown Copyright Alphonse Juin, Gütersloh (ca. 1952-1956) Alphonse Juin war der französische Kommandeur der NATO-Truppen in Zentraleuropa und ist bis dato der letzte zu Lebzeiten ernannte Marshall von Frankreich. Die sieben Sterne auf Hut und Schulter kennzeichnen ihn als solchen. Leider ist der genaue Termin dieses Besuches (noch) nicht bekannt, vermutlich handelte es sich um einen Antrittsbesuch.

Alphonse Juin

© Crown Copyright Alphonse Juin, Gütersloh (ca. 1952-1956) Juin war im gleichen Jahrgang der Offiziersschule wie Charles de Gaulle, die er 1912 abschloss. 1962 quittierte er im Alter von 74 Jahren den Militärdienst aus Protest gegen De Gaulles Algerienpolitik. Der rechte Arm war aufgrund einer Kriegsverletzung aus dem 1. Weltkrieg dauerhaft gelähmt. Deswegen wird er mit seiner linken Hand begrüßt.

© Barry Flahey CO GroupCaptain Robert McFarlane Gütersloh (1957) Das Bild zeigt den im Jahr 2004 mit 89 Jahren verstorbenen Station Commander Group Captain Robert McFarlane (rechts) beim Eröffnen der Weihnachtsveranstaltung im Jahr 1957. Er war vom 30. Juli 1957 bis 1. September verantwortlich für den Standort Gütersloh.

Scout AH1 AAC

© Crown Copyright via Stadtarchiv Gütersloh unid. Scout AH1 655Sqn, Gütersloh (18.12.1972) Bei seinem Antrittsbesuch in RAF Gütersloh sieht man hier Air-Vice Marshal N. Cameron CB CBE DSO DFC, Deputy Commander RAF Germany, nach seiner Ankunft per Pembroke auf dem linken Sitz eines Scout AH1 der Detmolder 655Sqn.

© Crown Copyright via Stadtarchiv Gütersloh Premierminister Edward Heath, Gütersloh (05.04.1971) Der britische Premier landete mit einer unbekannten VC-10 der 10Sqn im April 1971 auf der Basis und flog dann mit einem Wessex HC2 der 18Sqn weiter zu einem Truppenbesuch.

© Günter Grondstein Autumn Forge '80 und SACEUR, Gütersloh (08.09.1980) General Bernard William Rogers wurde am 1. Juli 1979 zum achten Supreme Allied Commander Europe (SACEUR) ernannt und übernahm bereits am 27. Juni das US European Command. Bis zu seinem Ruhestand Ende Juni 1987 diente er in dieser Funktion.

© Günter Grondstein Autumn Forge 1980 Gütersloh (08.09.1980) Hoher Besuch bei Autumn Forge: der Bundesminister der Verteidigung, Hans Apel, SPD, spricht mit dem CDU-Abgeordneten Ottfried Hennig, MdB. Drumherum sieht man während des gemeinsamen Essens verschiedene Soldaten einiger NATO-Länder.

© Günter Grondstein Autumn Forge 1980 Gütersloh (08.09.1980) Bundesverteidigungsminister Hans Apel wird von der Presse interviewt. Im Hintergrund wehen die Flaggen der NATO-Teilnehmernationen an diesem großen Herbstmanöver: Großbritannien, Luxemburg, Niederlande, USA, Kanada, Belgien und Deutschland. Es war eines der größten gemischten Manöver, dass auf und um die Basis stattfand.

© Günter Grondstein Autumn Forge '80, Gütersloh (08.09.1980) Der Commander-in-Chef RAF Germany Air Marshal Sir Peter David George Terry lauscht BAOR Commander-in-Chief General Sir William Norman Roy Scotter bei seiner Rede anlässlich der Eröffnung zu Autumn Force 1980. General Scotter, übergab sein Amt erst im Oktober 1980 an General Gow. Scotter war ab April 1981 vorgesehen als Deputy Supreme Allied Commander Europe (DSACEUR), verstarb aber am 05.02.1981 plötzlich im Alter von 60 Jahren an einem Herzleiden.

© Günter Grondstein Autumn Forge '80, Gütersloh (08.09.1980) Der Commander-in-Chef der RAF Germany war im Jahr 1980 Air Marshal Sir Peter David George Terry. Ihm unterstanden zu dem Zeitpunkt die RAF-Stations Brüggen, Gütersloh, Laarbruch und Wildenrath mit den fliegenden Einheiten bestehend aus zwei Phantom-, zwei Harrier-, fünf Jaguar-, zwei Buccaneer-, einer Pembroke- und einer Wessex-Squadron sowie RAF Gatow. Neben den logistischen und administrativen Einheiten waren das fast 200 Flugzeuge.

© PRB Photo Studio Dr. Helmut Kohl zu Besuch, Gütersloh (26.04.1995) Hoher Besuch in den Princess Royal Barracks im Frühjahr 1995. Garrison Colonel LT COL A M Mathew RLC trifft den damaligen Bundeskanzkers Dr. Helmut Kohl auf der Basis. Im Hintergrund steht der Super Puma des Bundesgrenzschutzes, den der Kanzler für innerdeutsche Flüge verwendete.

zurück

Kommentar hinterlassen

blog comments powered by Disqus
Retrieved from http://sg-etuo.de/Main/VIPs
Page last modified on 25.09.2017, 21:14