From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

SpottingGroup: Spotter aus Gütersloh bei der Arbeit

Spotter aus Gütersloh bei der Arbeit

zurück

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 The Old Bridge, Gütersloh (ca. 1990) Für Generationen von Gütersloher Spottern, interessierten Anwohnern aus dem Umland und Besuchern von anderen Basen war die alte Crash-Gate-2-Brücke das Synonym für einen tollen Fotoplatz!

© Holger Hartwig XV303 Hercules C3 LTW, Gütersloh (September 1986) Die Stahlbrücke wurde Anfang der 50er Jahre installiert um Feuerwehr und Rettungsdienste im Fall eines Absturzes über die Ems in den Bereich des Westanflugs fahren zu lassen. Gelegentlich wurde die Überquerung auch geübt. Die meiste Zeit war sie jedoch Aussichtplattform für die Spotter und das Generationen übergreifend.

© Marcus Herbote Blick auf die Flightline, Gütersloh (Februar 1990) Ein bekannter Anblick für jeden Spotter war die Flightline von RAF Gütersloh. Obwohl in einiger Entfernung, waren alle Flugzeuge und Hubschrauber gut zu identifizieren. Es gab Tage, da waren nur Transporter und Hubschrauber am Boden. Auf dieser Aufnahme erkennt man ganz links eine BAe 125 der 32Sqn, weiter rechts eine niederländische F.27 der 334Sqn, eine Andover C1 der 32Sqn und eine Tristar der 216Sqn. Heimat des großen Cross Servicing Teams war der geräumige Hangar 5.

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 Spotter bei der Arbeit Gütersloh (ca. 1990) Auch an "normalen Einsatztagen" war die Brücke bei Ostwind und gutem Wetter wie im Frühjahr oder an Wintertagen mit stabilen Hochdrucklagen immer gut gefüllt.

© Marcus Herbote 87-0036 C-5B 60AW, Gütersloh (27.06.1992) Die Größe der Galaxy sieht man hier recht anschaulich. Der Start war an einem Samstag gegen 19.30 Uhr. In der unteren rechten Ecke sieht man die Segelflugzeuge des lokalen Gliding Clubs, die regelmäßig an Wochenenden den Flugbetrieb bestimmten.

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 Spotter bei der Arbeit Gütersloh (ca. 1991) Grund für hängende Köpfe gab es zu RAF-Zeiten in Gütersloh eigentlich kaum. Der Grund dafür ist eher die wechselnde "Arbeitsbelastung" mit Fotografieren, Nummern notieren, durchs Fernglas gucken und Filmwechseln!

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 Spotter bei der Arbeit Gütersloh (ca. 1990) Für die Gütersloher Spotter gab es immer etwas zu tun, besonders an einem Ostwind-Tag, den man an dem Starter-Caravan im Hintergrund erkennt.

zurück

Kommentar hinterlassen

blog comments powered by Disqus
Retrieved from http://sg-etuo.de/SpottingGroup/Fotos
Page last modified on 12.08.2015, 11:46