From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Squadrons: Abschiedsparade-Last-Call-1993

Abschiedsparade RAF Gütersloh (30.03.1993)

Einen Tag vor der Schließung Güterslohs als RAF-Basis fand am 30. März 1993 eine offizielle Abschiedsparade statt, welche von Air Chief Marshal Sir Andrew Wilson abgenommen wurde. Nach einem großen Empfang im Offizierskasino gab es noch einen letzten Überflug von zwei Canberra, zwei Harrier und einer Hawk.

Am 31. März um 21 Uhr wurde dann der Flugbetrieb als RAF-Basis endgültig eingestellt. Das letzte startende Flugzeug an diesem Tag war eine Boeing 767-300 der Britannia Airways.

Am 1. April 1993 übernahm dann die Army offiziell die Basis und verlegte noch im Juni des Jahres mit dem 1Rgt (651/652/661Sqn) aus Hildesheim mit 36 Lynx AH7 und Gazelle AH1 nach Gütersloh. Am 1. Juli erhielt die Basis den Namen „Princess Royal Barracks“.

© Erich Westersötebier Abschiedsparade RAF Gütersloh, Gütersloh (30.03.1993) Im Hintergrund der Abschieds-Parade vor den Hangaren 6 und 7 sieht man die verschiedenen Typen, die in den vergangenen 48 Jahren in Gütersloh stationiert waren. Vier Harrier GR7 aus RAF Laarbruch flogen darüber eine Formtation.

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 Last Parade, Gütersloh (30.03.1993) Am vorletzten Tag von RAF Gütersloh reihen sich im Rahmen eines kleinen Abschiedsfluges zwei Canberra und zwei Harrier hintereinander auf. Die Boeing 737 der "Britannia" wird hier sicher vor gelassen, sie gehört nicht zur Abschiedsformation. Und auch die SGG hat sich auf der alten Brücke irgendwie aufgereiht...

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 - Am 31. März 1993 brachte Achim Schmidt diesen letzten stillen Gruß am Crashgate 2 an. Eine letzte Hommage an eine der aktivsten RAF-Basen der Welt!, Gütersloh (März 1993)

Gastflugzeuge

Serial Flugzeugtyp Einheit
XW902/H Gazelle HT3 2 FTS
WJ731/BK Canberra B2(T) 231 OCU
WD955/EM Canberra T17A 360Sqn
ZD982/BI Chinook HC1 18Sqn
ZG857/AH Harrier GR7 3Sqn
ZD668/3E Harrier GR3 20(R)Sqn
ZD993/U Harrier T4A 20(R)Sqn
XX312/CF Hawk T1 100Sqn
(XW664 Nimrod R1P 51 Sqn)
XW222/BX Puma HC1 18 Sqn
XV728/A Wessex HC2 72Sqn

© M. Herbote XW902/H Gazelle HT3 2FTS, Gütersloh (März 1993) - Als letzte jemals in Gütersloh gelandete Gazelle der 2FTS in Shawbury war diese Maschine Ende März 1993 kurz vor der Schließung Güterslohs als RAF-Basis zu Besuch. Im Hintergrund ist die als "XF949" bemalte Hunter F6A XG152 zu sehen, die der 3 und 4Sqn zu unterschiedlichen Zeiten als Gate Guard und Ausstellungsstück diente. Hangar 5 diente dem großen Cross Servicing Team als Heimat.

© Marcus Herbote WJ731/BK Canberra B2T 231OCU , Gütersloh (30.03.1993) Zum letzten Mal geht eine Canberra in Gütersloh an den Start. Die Ehre wurde einer B2 zuteil, das Muster war von 1954 bis 56 in Gütersloh stationiert. Damit endete die Beziehung zwischen der Basis und dem Bomber nach über 40 Jahren und vielen Besuchen der verschiedensten Staffeln in dieser Zeit. Zur Abschiedszeremonie war ebenfalls die noch ältere T17 der 360Sqn WD955 in Gütersloh.

© M. Herbote WD955/EM Canberra T17 360Sqn, Gütersloh (30.03.93) - Zu den letzten RAF-Jets, die Gütersloh besuchten, gehörte auch die T17 WD955. Sie war ein alter Bekannter der Basis, war sie doch Mitte der 50er Jahre noch unter dem 551Wing des Bomber Command in Gütersloh stationiert.

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 WD955/EM Canberra T17A 360Sqn und WJ731/BK Canberra B2T 231OCU, Gütersloh (30.03.1993) Zwei alte Cold-War-Warrier verabschieden sich von der Basis, die 48 Jahre an vorderster Front für die Sicherheit der NATO verantwortlich war. 38 Jahre zuvor waren vier Squadrons des RAF Bomber Command in Gütersloh stationiert.

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 WD955/EM Canberra T17 360Sqn, Gütersloh (März 1993) Als älteste Canberra der 360Sqn war die WD955 noch ziemlich aktiv. Sie war zugleich die letzte von zwei Maschinen des Typs, die Gütersloh besuchen sollten.

© A. Brinkmann ZD982/BI Chinook HC1 18Sqn, Gütersloh (30.03.1993) Zu Besuch aus Laarbruch kam die "BI" der 18Sqn zur Abschiedsparade auf die alte Heimatbasis. In den Jahren bis zur Verlegung nach Odiham im Jahr 1997 war die Staffel manchmal noch in Gütersloh zu sehen.

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 ZD993/U Harrier T4 20(R)Sqn, Gütersloh (29.03.1993) Es gibt nicht viele Staffeln der Royal Air Force, die wieder auf einen bereits in der Vergangenheit geflogenen Typ zurück gerüstet haben. Die 20Sqn gehört aber sicher dazu. Von Dezember 1970 bis Februar 1977 flog die Einheit schon mal den Harrier GR1 und GR3.

© M. Herbote ZG857/AH Harrier GR7 3Sqn Gütersloh (30.03.1993) Am 30. März 1993 rollt dieser Harrer GR7 zum Start. Die Maschine war anlässlich der Schließungszeremonie in Gütersloh.

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 XX312/CF Hawk T1A 100Sqn Gütersloh (29.03.1993) Einer der Gäste bei der Schließungszeremonie von RAF Gut war diese bunte Hawk aus Leeming. Nach der Umrüstung von der Canberra auf die Hawk war die 100Sqn nicht mehr sehr oft in Gütersloh zu sehen.

© Marcus Herbote XX312/CF Hawk T1A 100Sqn Gütersloh (30.03.1993) Mit den Jahren haben immer wieder mal Jubiläumsmaschinen der NATO-Streitkräfte des Weg nach Gütersloh gefunden. Das letzte Flugzeug dieser Art war diese Hawk der 100Sqn aus RAF Leeming. Einen Tag später schloß die Royal Air Force die Basis, die sie fast 48 Jahre genutzt hatte.

© A. Brinkmann XV728/A Wessex HC2 72Sqn, Gütersloh (30.03.1993) Ein "Wessii" der 72Sqn aus RAF Aldergrove gehörte zum "letzten Aufgebot" der RAF in Gütersloh Ende März 1993. Dieses Muster war mit der 18Sqn von 1965 bis 68 und 1970 bis 80 in Gütersloh stationert.

Videos

Quelle: WDR/Bielefeld, TV-Mitschnitt OWL-Aktuell via HaPe33378 - Die letzte Parade der RAF Gütersloh. Mit Kommentaren Gütersloher Bürger zum Flugplatz. An diesem Tag endete die Präsenz der Royal Air Force in Gütersloh die im Jahre 1945 begonnen hatte.

© H. P. Merschbrock

© H. P. Merschbrock

Kommentar hinterlassen

blog comments powered by Disqus
Retrieved from http://sg-etuo.de/Squadrons/Abschiedsparade-Last-Call-1993
Page last modified on 30.03.2013, 11:45