From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Squadrons: No 16 Squadron

No 16 Squadron

© David Watkins via Roger Lindsay VV456 Vampire FB5 16Sqn, Gütersloh (1949/50) Die persönliche Vampire des Gütersloh Wing Leaders Wing Commander Frank Carey hatte einen markanten roten Streifen an der Nase und gehörte formal zur 16Sqn, die am 3. November 1950 nach Celle verlegte. Die frühen Vampire flogen noch ohne Schleudersitz und so waren Bauchlandungen mit eingezogenem Fahrwerk die einzige Möglichkeit (neben einer normalen Notlandung), bei einem Triebwerksausfall halbwegs sicher aus der Situation zu kommen.

von bis Flugzeugtyp
01.12.47 02.11.50 Tempest F3

Vampire FB5 (ab Nov 48)

Links
rafweb.org
Retrieved from http://sg-etuo.de/Squadrons/No16Squadron
Page last modified on 26.08.2016, 10:35