From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Squadrons: No 26 Squadron

No 26 Squadron

Zurück zu Stationierte Einheiten

© FO Merry via Günter Kipp XF417/B und XE530/A Hunter F6 26Sqn, Norddeutschland (22.09.1958) Flying Officer Merry, 26Sqn, schoss dieses Foto aus einer Meteor T7 der Gütersloh Station Flight heraus. Die drei Hunter-Einheiten hatten keine gemeinsamen Hunter T7 und Meteor T7 sondern bedienten sich bei Bedarf bei der Station Flight. Die Hunter F6 war eine weiter verbesserte Variante des Tagjägers mit Avon-Mk-203-Triebwerk sowie größerer Treibstoffkapazität durch einen veränderten Flügel. Außerdem besaß die Maschine im Gegensatz zur F4 vier Flügelstationen. Die Staffelstärke der 26Sqn lag wie bei der 14 und 20Sqn auch bei 12 Hunter F6, die Maschine mit dem Buchstabencode "A" war vermutlich die des Commanding Officers.

© Crown Copyright XJ636/K Hunter F6 26Sqn, Gütersloh (ca. 1959) Zusammen mit der XF415/J der 26Sqn und der XJ689/F der 14Sqn sieht man die "Kilo" der 26Sqn in der Hunter Servicing Flight. Die insgesamt 36 Hunter F6 der drei Tagjagdstaffeln des No121Wing bildeten die vorderste Verteidigungslinie der NATO Ende der fünfziger Jahre und flogen regelmäßig bei Übungseinsätzen mit geladenen Kanonen.

© D. Schmidt XE546/M Hunter F6 26Sqn, Gütersloh (1959) Zusammen mit den als Jagdaufklärer eingesetzten Swift der 79Sqn bildeten die drei Hunter-Einheiten mit ihren jeweils zwölf Maschinen eine beachtliche Tagjagd-Flotte. Die Hunter T7 Trainer flogen zu der Zeit zentral unter der Gütersloh Station Flight und konnten von allen Staffeln verwendet werden. Man sieht hier sehr gut die Größe des Springbock-Abzeichens der 26Sqn.

© via Roger Lindsay unid. Hunter F6 26Sqn, Gütersloh (1959) Interessant ist die für die deutschen Feuerwehrleute wichtige Aufschrift "Schleudersitz", die man hier hinter dem Piloten Mike Hall erkennt. Der afrikanische Springbock der 26Sqn zeigt die Verbundenheit mit den ostafrikanischen Standorten (obwohl ursprünglich am 8. Oktober 1915 in Netheravon aufgestellt) bis 1918.

Informationen
Staffelstärken der Hunter F6-Staffeln
Links
rafweb.org
Retrieved from http://sg-etuo.de/Squadrons/No26Squadron
Page last modified on 04.01.2017, 09:33