From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Visiting-Aircraft: Gastflugzeuge der Aeronautica Militare Italiana - 14Stormo

Gastflugzeuge der Aeronautica Militare Italiana - 14Stormo

G.222RM

© Howard Jones MM62140/14-21 G.222RM 14Stormo, 8Gruppo Gütersloh (08.06.1988) Im Oktober besuchte die MM62142 ohne Zahlen-Code zweimal die Basis, vier Monate zuvor kam diese G.222 mit vollständigem Staffelcode vorbei. Neben dem Kalibrieren von Radar-, Funk- und Navigationsanlagen konnte die G.222RM sicher auch für „geheimere“ Flüge eingesetzt werden – obwohl das unbestätigt ist!

© Marcus Herbote MM62142 G.222RM 14Stormo, 8Gruppo, Gütersloh (07.10.1988) Zweimal innerhalb einer Woche besuchte diese G.222RM Gütersloh als Support für die drei PD.808GE, die am ECM-Meet teilnahmen. Eine "RM" war später nie wieder auf der RAF-Basis zu sehen!

© Pete Webber MM62142 G.222RM 14Stormo, 8Gruppo, Gütersloh (Oktober 1988) Als Support-Aircraft für drei PD808 landete im Herbst 1988 diese schmucke G.222RM in EDUO. Normalerweise dient die Maschine zur Kalibrierung von Radar- und Navigationseinrichtungen.

PD.808GE

© Wieland Stolze MM61955 PD.808GE 14Stormo, 71Gruppo, Gütersloh (Oktober 1991) Bis auf das italienische Roundel am Triebwerk waren die PD.808GE recht unauffällig. Die Seriennummer unter dem Leitwerk zwar zum Glück in Weiß gehalten - sonst wäre eine Identifizierung sicher nicht möglich gewesen. Zum ECM-Meet kam die 71Gruppo aus Practica di Mare immer mit zwei bis drei Flugzeugen.

MM61958 PD.808GE 14Stormo, 71Gruppo

© Thomas Westhoff-Düppmann MM61958 PD.808GE 14Stormo, 71Gruppo, Gütersloh (05.09.1984) Vermutlich auch, um ein wenig unauffälliger zu sein, trugen die PD.808GE (guerra elettronica) keine großen auffälligen Staffelcodes, die üblicherweise mit einer „14-„ begonnen hätten. Die kleine weiße Seriennummer unter dem Höhenruder des Jets war für die Spotter stets nur bei günstigen Lichtverhältnissen zu identifizieren.

MM61958 PD.808GE 14Stormo, 71Gruppo

© Archiv Markus Grunwald MM61958 PD.808GE 14Stormo, 71Gruppo, Gütersloh (September 1984) Heute steht diese PD.808 auf ihrer ehemaligen Basis Practica di Mare vor den Gebäuden der 71Gruppo und trägt weiterhin den Sonderanstrich "1972 - 1997" zum 25ten Bestehen der Staffel im Jahr 1997.

© Thomas Westhoff-Düppmann MM61959 PD.808GE 14Stormo, 71Gruppo, Gütersloh (05.09.1984) Bei ihrem ersten Besuch in Gütersloh im Jahr 1984 mussten selbst erfahrene Spotter kurze Zeit nachdenken und sogar in Fachbüchern nachschlagen, um diesen Typ sicher zu identifizieren. Die PD.808 entstand als Kooperation zwischen den Firmen Piaggio und Douglas, die Amerikaner entwarfen das Modell, die Italiener bauten es einige Jahre später, nachdem die USA an dem Modell kein Interesse zeigten. Das Muster wurde von zwei Piaggio Viper Mk.526 mit je 1.524 kg Schub angetrieben und erreicht maximal 850 km/h.

MM61960 PD.808GE 14Stormo

© Thomas Westhoff-Düppmann MM61960 PD.808GE 14Stormo, 71Gruppo, Gütersloh (05.09.1984) Im Jahr 2002 beendete die AMI die Electronic Warfare Einsätze und konzentrierte sich mit der G.222 lediglich noch auf SIGINT-Missionen. Die PD.808GE wurden aus dem Dienst genommen. Interessant ist hier die geöffnete fighterähnliche Luftbremse unter dem Rumpf.

© Pete Webber MM61961 PD.808GE 14Stormo, 71Gruppo, Gütersloh (Oktober 1988) Ein echtes Unikum innerhalb der NATO war diese Gemeinschaftsproduktion von Piaggio und Douglas - besser bekannt als PD.808. Das Muster flog in drei verschiedenen Versionen bei der AMI. Die 71Gruppo in Practica di Mare hatte sechs PD.808GE (Guerra elettronica = ECM) und ca. acht PD.808TA (Navigation Trainer) im Bestand.

© Michael Brand MM61961 PD.808GE 14Stormo, 71Gruppo, Gütersloh (Oktober 1988) Neben der 71Gruppo mit ihren acht PD.808GE flogen von Practica di Mare auch die drei G.222RM der 8Gruppo aus. Manchmal dienten diese Kalibrierer als Transporter für die PD.808 und kamen ebenso nach Gütersloh.

© Pete Webber MM61962 PD.808GE 14Stormo, 71Gruppo, Gütersloh (Oktober 1988) Einmal im Jahr kamen die Italiener mit drei PD.808 zum ECM-Meet. Außerdem waren drei oder vier Canberra T17 der 360Sqn, drei deutsche Hansa Jet und bis zu zwei norwegische Falcon 20ECM mit dabei.

© Michael Brand MM61963 PD.808GE 14Stormo, 71Gruppo, Gütersloh (Oktober 1988) Das ECM-Meet des Jahres 1988 fand vom 10. bis 14. Oktober statt. Neben den drei Italienern waren drei Canberra T17 der 360Sqn, eine norwegische Falcon 20ECM und drei deutsche HFB.320ECM in Gütersloh.

AMI 6Stormo | Übersicht | AMI 36Stormo

Kommentar hinterlassen

blog comments powered by Disqus
Retrieved from http://sg-etuo.de/Visiting-Aircraft/AMI-14Stormo
Page last modified on 27.05.2016, 19:45