From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Visiting-Aircraft: Gastflugzeuge der Armée de l'Air CiTAC 339

Gastflugzeuge der Armée de l'Air CiTAC 339

Armée de l’Air - CiTAC 339 Aquitaine

Mystere 20SNA

© Pete Webber 451/339-WN Mystère 20SNA CiTAC 339, Gütersloh (19.04.1989) Das Centre d´Instruction Tactique 339 in Luxeuil, vormals CPIR 339, setzte von 1989 bis 2001 auch einige Jaguar E ein. Die Mystere 20SNA tragen die Nase und das Equipment der Mirage F.1CR. Außerdem sind die Maschinen mit Namen versehen, so heißt diese SNA "Fil d'Ariane", die anderen "Lampe d'Aladin" und "Boule de Cristal".

© Axel Saal 451/339-JC Mystere 20SNA CiTAC 339, Gütersloh (31.03.1993) Am letzten Tag der RAF-Nutzung kam neben drei anderen Besuchern diese Falcon 20 aus Luxeuil zur Landung herein. Danach war alles wie abgeschnitten - lediglich einige wenige Jets, Props und zahlreiche Helis sollten noch für weitere 20 Jahre Gütersloh anfliegen. In Dienst gestellt am 1. Mai 1985 bekam das Flugzeug bald den Namen „Fil d'Arianne“.

© Marcus Herbote 483/339-WO Mystere 20SNA CiTAC 339, Gütersloh (20.09.1989) Aus Luxueil/St. Saveur reisten hin und wieder die französischen Mystere 20SNA an. Sie gehörten zu den wirklich seltenen Franzosen auf der Gütersloher Flightline. Die Flugzeuge tragen das Radar der Mirage F.1CR.

AdlA ER 33 | Übersicht | AdlA ETE 41

Kommentar hinterlassen

blog comments powered by Disqus
Retrieved from http://sg-etuo.de/Visiting-Aircraft/AdlA-CiTAC-339
Page last modified on 15.08.2015, 10:26