From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Visiting-Aircraft: unknown - Royal Australian Air Force

Royal Australian Air Force - Butterworth Station Flight

Gastflugzeuge der Royal Australian Air Force, Butterworth Station Flight

33 Sqn | Übersicht

C-47B Dakota

© Delta_200 A65-69 C-47B Butterworth Stn. Flt., Gütersloh (15.06.1980) Nach elf Tagen Flug kam diese australische Dakota unter dem Kommando von Flight Lieutenant Garry Dunbar in Gütersloh an. Gestartet war sie in RAAF Butterworth in Malaysia. Dort war die C-47B vom 23.02.1967 bis 03.06.1980 im Dienst der Station Flight der Mirage IIIO Basis. In Gütersloh wurde sie mit der britischen Seriennummer ZD215 versehen, da nur die drei Alliierten die Luftkorridore befliegen durften und flog am 18. Juni nach RAF Gatow weiter. Heute steht die bereits im Februar 1945 an die RAAF ausgelieferte Maschine im Berlin Airlift Museum.

© Axel Saal A65-69 C-47B Butterworth Stn. Flt. , Gütersloh (15.06.1980) Hangar 3 diente als Paintshop für die australische Dakota auf ihrem Weg nach Berlin-Gatow. Sicher war die Maschine das zugleich langsamste und am weiten gereiste Luftfahrzeug, dass jemals in Gütersloh landen sollte. Die Royal Air Force verfügte über eine Vielzahl unterschiedlichster Fahrzeuge - der kleine Austin Mini im RAF-Tarnkleid im Vordergrund gehörte dazu.

© Jeff Bell A65-69 C-47B Butterworth Stn. Flt Gütersloh (15.06.1980) Die einzige jemals in Gütersloh gelandete Dakota der Royal Australian Air Force war die C-47B A65-69. Nach elf Tagen Flugzeit erreichte sie nach ihrem Start in Malaysia die ostwestfälische RAF-Station, um für ihren Flug nach Berlin-Gatow in RAF-Farben "umgemalt" zu werden. Hierzu wurden die Roundel und Schriftzüge überklebt - das machte es einfacher, die Maschine wieder in den urprünglichen Zustand zurück zu versetzen. Gebaut wurde die Dakota III mit der Seriennummer 43-49866 im Jahr 1944.

© Jeff Bell ZD215 C-47B Butterworth Stn. Flt., Gütersloh (18.06.1980) Das Roundel der Dakota wurde leicht modifiziert und der Schriftzug wurde in "Royal Air Force" geändert. Nur den drei Alliierten Frankreich, Großbritannien und USA war der Einflug in die Berlin-Korridore erlaubt. Für Gütersloh war dies überhaupt die einzige bekannte Umbemalungsaktion in dieser Form!

© Delta_200 ZD215 C-47B Butterworth Stn. Flt., Gütersloh (18.06.1980) Auch wenn diese Dakota ein "RAF-Kleid" trägt, sie gehörte formal noch zur Royal Australian Air Force. Die offizielle Übergabe an das Berlin Airlift Museum erfolgte erst in Berlin-Gatow. Australische Piloten nahmen auch aktiv an der Berliner Luftbrücke in den Jahren 1948/49 teil, diese Dakota soll daran erinnern. Nach Berlin wurde sie durch Squadron Leader Al Culloway, RAF und Air Vice-Marshal Marshall David Evans, einem Veteran des Berlin Airlift, geflogen.

33 Sqn | Übersicht

Kommentar hinterlassen

blog comments powered by Disqus
Retrieved from http://sg-etuo.de/Visiting-Aircraft/RAAF-Butterworth-SF
Page last modified on 29.07.2017, 12:21