From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Visiting-Aircraft: 101 Sqn - Royal Air Force

Royal Air Force - No 101 Squadron

Gastflugzeuge der Royal Air Force, No 101 Squadron (101 Sqn)

100 Sqn | Übersicht | 111 Sqn

Vulcan B1A der RAF 101Sqn

XH506 Vulcan B1A 101Sqn

Archiv Wieland Stolze XH506 Vulcan B1A 101Sqn, Gütersloh (27.05.1967) Diese Vulcan war Teil des Flying Displays auf der Air Show 1967. Im Einsatz für das Waddington Wing gehörte die Besatzung zur 101Sqn. Bereits kurze Zeit später, im Januar 1968, wurde die Maschine aus dem Dienst gezogen und verschrottet. Vielen Filmstars geht es wie diesem Bomber, sie leben nicht besonders lange - diese Vulcan B1A XH506 wurde für die Luft-Luft-Aufnahmen des James Bond Films "007 - Thunderball" im Jahr 1965 verwendet!

© Wilhelm Hölscher | Archiv C. Hölscher XH506 Vulcan B1A 101Sqn, Gütersloh (27.05.1967) Da es unökonomisch für die RAF war, alle Vulcan B1 in B1A umzurüsten, erhielten ab Juli 1959 nur 28 Flugzeuge diese Modifikation. Zum Waddington Wing gehörten die 44, 50 und 101Sqn. Die XH506 war nur von April 1959 bis Januar 1968 im Dienst, für heutige Verhältnisse eine unfassbar kurze Zeit und sicher hauptsächlich den aufkommenden modernen Flugabwehr-Raketen geschuldet! Hier sieht man die B1A bei einem Durchstart während der Show und die vier Triebwerke Bristol Olympus Mk104 mit je 6.100 kg Schub "thrilled the spectators"!

VC-10 K2 der RAF 101Sqn

© Wieland Stolze ZA140/A VC-10 K2 101Sqn, Gütersloh (18.03.1985) Je näher man der Einflugschneise kam, desto größer wurden die Maschinen. An sonnigen Tagen waren die Plätze neben dem Holzzaun besonders gefüllt. An diesem Spätwintertag landet die VC-10 aus Brize Norton bei ihrem ersten Besuch in EDUO aufgrund des recht schlechten Wetters daher weitgehend unbemerkt.

ZA140/A VC-10 K2 101Sqn

© Marcus Herbote ZA140/A VC-10 K2 101Sqn, Gütersloh (14.08.1991) Schon recht mitgenommen sieht diese ehemals bei BOAC bzw. British Airways geflogene VC-10 des Typs 1112 aus. An der Nase trägt sie den im Golfkrieg bekommenen Schriftzug "The Empire strikes back"!

ZA141/B VC-10 K2 101Sqn

© Marcus Herbote ZA141/B VC-10 K2 101Sqn, Gütersloh (19.01.1990) In ihrem ersten Leben war diese VC-10 für Gulf Air im Einsatz - mit der Registrierung A40-VG. Von 1984 bis 1999 flog die Maschine nach einer umfangreichen Modifizierung dann als K2 bei der 101Sqn in Brize Norton.

ZA142/C VC-10 K2 101Sqn

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 ZA142/C VC-10 K2 101Sqn, Gütersloh (09.02.1989) Mit vollen Tanks waren die Starts auf der 09 bei Volllast für die Gütersloher Bevölkerung sicher ein lautstarkes Erlebnis! Hier befindet sich eine der fünf VC-10 K2 der 101Sqn kurz vor dem Anrollen. Die "Charlie" der 101Sqn war am 4. Januar 1993 der letzte VC-10-Tanker, der EDUO besuchen sollte.

ZA142/C VC-10 K2 101Sqn

© Stefan Köth ZA142/C VC-10 K2 101Sqn, Gütersloh (16.05.1990) Die Tanker der 101Sqn in Brize Norton waren zumindest einigermaßen regelmäßig in EDUO zu sehen, wenn auch nicht besonders häufig. Die ZA142 ging, wie alle anderen K2, leider schon frühzeitig wieder aus dem Dienst.

ZA143/D VC-10 K2 101Sqn

© Marcus Herbote ZA143/D VC-10 K2 101Sqn, Gütersloh (12.07.1989) Die VC-10 K2 sind bereits völlig aus dem Einsatz verschwunden. Hier landet die ZA143 in den Farben der 101Sqn bei Westwind in Gütersloh. Die ehemals im zivilen Luftverkehr eingesetzten VC-10 hatten damals schon einige Tausend Flugstunden auf dem Buckel.

ZA143/D VC-10 K2 101Sqn

© Markus Grunwald ZA143/D VC-10 K2 101Sqn, Gütersloh (17.09.1992) In Dienst gestellt wurde diese VC-10 nach ihrem Bau im Januar 1963 als G-ARVK von BOAC am 2. Mai 1964. Sie flog bei British Airways und Gulf Air und kam nach der Modifizierung zum K2-Tranker als ZA143 am 23. Dezember 1983 zur 101Sqn in Brize Norton. Lediglich bis August 1998 verblieb die Maschine im Dienst, sie wurde bereits im Mai 2001 verschrottet.

ZA144/E VC-10 K2 101Sqn

© Olaf Kestin ZA144/E VC-10 K2 101Sqn, Gütersloh (30.06.1992) Die BOAC flog diese als sechste gebaute VC-10 als G-AVRC ab dem 16. Januar 1963, ab Oktober 1975 ging sie als A4O-VC an die Gulf Air im Sultanat Oman. Auch der relativ neue Anstrich der am 3. Februar 1984 an die 101Sqn gegangenen Maschine konnte über das bewegte Leben des Flugzeugs nicht hinwegtäuschen.

ZA144/E VC-10 K2 101Sqn

© Olaf Kestin ZA144/E VC-10 K2 101Sqn, Gütersloh (30.06.1992) Mit den Jahren waren fast alle VC-10 Tanker wenigstens einmal in Gütersloh zu sehen. Die "Echo" trägt hier das Staffelwappen der 101Sqn am Leitwerk, einen Löwen, der auf einer Burg trohnt. Es war einer der letzten VC-10-Tanker in Gütersloh, obwohl die Maschine am 9. Juli ebenfalls zu Besuch war.

ZA144/E VC-10 K2 101Sqn

© Markus Grunwald ZA144/E VC-10 K2 101Sqn, Gütersloh (09.07.1992) Die zuvor bei BOAC und Gulf Air geflogene VC-10 kam nach umfangreicher Modifikation und Überholung erst am 3. Februar 1984 zur 101Sqn in Brize Norton. Nur 16 Jahre, bis zum August 2000, war die Maschine als K2 im Einsatz. Der jahrzehntelange harte Einsatz bei Airlines und Air Force hatte seinen Tribut gefordert.

ZA147/F VC-10 K2 101Sqn

© Marcus Herbote ZA147/F VC-10 K2 101Sqn, Gütersloh (07.04.1988) Diese VC-10 landet auf der 09 vor ihren wartenden Kunden im Hintergrund. Am nächsten Tag, einem Freitag, startete die ZA147 um 6.48 Uhr morgens unter ohrenbetäubenden Lärm zusammen mit ca. vier bis sechs Harrier GR3 zu einem unbekanntem Ziel. Am Montag kam der Schwarm bereits zurück. Vermutlich waren die Maschinen über das Wochenende in Gibraltar oder Zypern.

VC-10 K3 der RAF 101Sqn

ZA149/H VC-10 K3 101Sqn

© Wieland Stolze ZA149/H VC-10 K3 101Sqn, Gütersloh (30.11.1989) Die Zahl an VC-10-Tanker Landungen nahm Ende der achtziger Jahre erheblich zu. Teilweise wurden mehrere Besuche im Jahr verzeichnet. Auch zwei Maschinen gleichzeitig an einem Freitagnachmittag hat es gegeben. Am 18. März 2013 wurde die ZA149/H von der 101Sqn aus dem Dienst gezogen, ihre letzte Landung war gegen 13.30 Uhr.

ZA149/H VC-10 K3 101Sqn

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 ZA149/H VC10 K3 101Sqn, Gütersloh (26.09.1990) Im Hintergrund dieser VC-10 K3 der 101Sqn steht eine Hercules und die typische Britannia Boeing 737-200. Die K3 ist die längste Version der VC-10. Insgesamt flog die Staffel fünf K2 und vier K3 sowie später fünf K4.

ZA149/H VC-10 K3 101Sqn

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 ZA149/H VC-10 K3 101Sqn, Gütersloh (22.11.1991) Zur Unterstützung der Harrier auf langen Flügen flogen immer auch VC-10-Tanker mit. An einem Tag starteten vier Harrier mit einem besonders schwer beladenen Tanker bereits morgen um 6 Uhr von der Basis! Selten war eine VC10 tiefer und somit auch lauter als an dem Morgen! Dieser Tanker begleitete zusammen mit der K2 ZA141/B die 3Sqn am 25.11.1991 nach Griechenland.

100 Sqn | Übersicht | 111 Sqn

Kommentar hinterlassen

blog comments powered by Disqus
Retrieved from http://sg-etuo.de/Visiting-Aircraft/RAF-No101-Sqn
Page last modified on 26.04.2016, 19:32