From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Visiting-Aircraft: 2 FTS - Royal Air Force

Royal Air Force - No 2 FTS

Gastflugzeuge der Royal Air Force, No 2 Flying Training School (2 FTS)

1 FTS | Übersicht | 3 FTS

Wessex HC2

© HaPe Merschbrock XS676/WJ Wessex HC2 2FTS, Gütersloh (13.06.1987) Neben der für die Grundschulung eingesetzten Gazelle HT3 flog die Schule in Shawbury für die fortgeschrittenen Piloten den Wessex HC2. Der XS676 war einer der Wessex, der scheinbar nie für die 18Sqn auf der Basis flog.

© Archiv M. Herbote XS676/WJ Wessex HC2 2FTS, Gütersloh (13.06.1987) Die Wessex der No 2 Flying Training School in Shawbury kamen selten genug nach Gütersloh. Hier fand eine Maschine anläßlich des 50-jährigen Jubiläums des Flugplatzes in Gütersloh den Weg nach Ostwestfalen.

Gazelle HT3

© Christian Hölscher XW866/E Gazelle HT3 2FTS, Gütersloh (September 1984) Zusammen mit der XW870/F war diese getarnte Gazelle HT3 der 2TFS vom 14. bis 18.09.1982 in Gütersloh und flog Beobachter-Einsätze während des großen Herbstmanövers in dem Jahr. Der Tarnanstrich war nur vorübergehend und von dem sonst so farbenfrohen rot-weiß blieb nur die rote Nase mit dem Code übrig. Interessant sind auch die eckigen Ziffern der Seriennummer. Diese sieht ganz so aus, als wären die Ziffern lediglich mit schwarzem Klebeband "gemalt".

© Marcus Herbote XW902/H Gazelle HT3 2FTS, Gütersloh (29.03.1993) Als letzte jemals in Gütersloh gelandete Gazelle der 2FTS in Shawbury war diese Maschine Ende März 1993 kurz vor der Schließung Güterslohs als RAF-Basis zu Besuch. Im Hintergrund ist die als "XF949" bemalte Hunter F6A XG152 zu sehen, die der 3 und 4Sqn zu unterschiedlichen Zeiten als Gate Guard und Ausstellungsstück diente. Hangar 5 diente dem großen Cross Servicing Team als Heimat.

© Jeff Bell XZ930/Q Gazelle HT3 2FTS, Gütersloh (29.06.1982) Hier sieht man, was u.a. die Basis Gütersloh ausmachte: Die Mischung! Neben dieser Gazelle aus Shawbury stehen zwei 601TCW Bronco (u.a. 14643), eine Andover der 115Sqn und eine belgische Mirage 5BR (BR20) neben einem Puma auf der Rampe. Die HT3 blieb im Sommer 1982 einige Tage auf der Basis und flog Einsätze, abends wurde sie in einen der Hangars geschoben - daher auch das portable und abnehmbare Rad. Der 29.06.1982 war ein trauriger Tag - der CO der 4Sqn kam bei einem Startunfall auf der Bergen-Hohne Range im T4 XW272/Z ums Leben.

© Martin Fox XZ930/Q Gazelle HT3 2FTS, Gütersloh (13.09.1983) (13.09.1983) Die Gazelle aus RAF Shawbury kamen meistens zu Manövern nach Gütersloh. Sie blieben dann einige Tage und begutachteten die "Bombenkrater" nach Mock-Attacks verschiedener NATO-Jagdbomber. In der Sommersonne sieht der Hubschrauber wirklich makellos aus. Mindestens einmal zuvor, am 29.06.1982, war die "Quebec" der 2FTS bereits schon einmal zu Besuch.

1 FTS | Übersicht | 3 FTS

Kommentar hinterlassen

blog comments powered by Disqus
Retrieved from http://sg-etuo.de/Visiting-Aircraft/RAF-No2-FTS
Page last modified on 26.04.2016, 22:42