From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Visiting-Aircraft: 231 OCU - Royal Air Force

Royal Air Force - No 231 OCU

Gastflugzeuge der Royal Air Force, No 231 Operational Conversion Unit (231 OCU)

230 OCU | Übersicht | 232 OCU

Canberra PR3

© Wieland Stolze WE135 Canberra PR3 231OCU, Gütersloh (September 1968) Als erste Aufklärungsversion der Canberra gilt die Version PR3, die erste Maschine dieser Variante war die WE135. Nach der Zeit bei den Fotoaufklärungsstaffeln flogen einige PR3 bei der OCU in RAF Bassingbourn in der Ausbildungsrolle weiter. Diese PR3 wurde am 18.11.1972 aus dem Dienst gezogen und in Catterick verbrannt. Im Hintergrund sieht man das noch hinter Kiefern und Sträuchern verborgene Airfield House.

Canberra T4

© Wieland Stolze WJ870 Canberra T4 231OCU, Gütersloh (August 1977) Hier im Dienst bei der 231OCU flog die WJ870 Mitte der fünfziger Jahre bei der 102Sqn in Gütersloh und gehörte damit formal zum RAF Bomber Command.

© Wieland Stolze WJ877/F Canberra T4 231OCU, Gütersloh (August 1977) Die WJ877 war langjährig bei der 231OCU im Einsatz und trug nach der Zentrierung aller Canberra-Operationen in Wyton und der Einführung der doppelten Buchstabencodes ein "BG". Zum 40ten Erstflugjubiläum erhielt diese T4 den hellblauen Anstrich des Prototyps und die Seriennummer "VN799". Am 18. März 1991 ging sie bei einem fatalen Unglück in Wyton verloren, die dreiköpfige Besatzung, darunter der Station Commander, kam ums Leben.

© Wilhelm Herbote WT488/N Canberra T4 231OCU, Gütersloh (ca. 1965) Eine Canberra der OCU aus Bassingbourn zieht in den Gütersloher Himmel. Damals waren die Trainer noch durch rote Flächen markiert - als Hilfe beim Formationsflug.

WT478/BA Canberra T4 231OCU

© Thomas Westhoff-Düppmann WT478/BA Canberra T4 231OCU, Gütersloh (12.06.1987) Das Wetter am Ankunftstag zur 50-Jahres-Feier der Basis war sehr schlecht. Die feuchte Ostwindlage drückte die Wolken gegen den Teutoburger Wald - Dunst und Nebel waren die Folge. Als Vertreter der nur kurzen Canberra-Stationierungszeit kam die T4 WT478 nach Gütersloh. Der Trainer flog ab 1955 bei der 231OCU, dann bei der Akrotiri Station Flight, danach abwechselnd bei der 39Sqn, 13Sqn, 360Sqn, 100Sqn und wieder bei der 231 OCU.

Foto torstenn./CC BY-NC-ND 3.0 WT480/BC Canberra T4 231OCU, Gütersloh (15.06.1989) Mit ihren acht bis neun Canberra T4 und B2T lag die 231OCU zuletzt in RAF Wyton. In den fünfziger Jahren, als es über 30 verschiedene Canberra-Einheiten gab, lag der Verband mit über 50 Flugzeugen in RAF Bassingbourn.

© Olaf Kestin WT480/BC Canberra T4 231OCU, Gütersloh (15.06.1989) Die Canberra T4 der 231OCU aus RAF Wyton trägt keinen Buchstabencode am Leitwerk und gehört zu den ca. acht bis zehn Flugzeugen, die in den letzten Jahren des Bestehens der Trainingseinheit für sie im Einsatz waren. Die WT480 war ein alter Bekannter für Gütersloh - sie flog als Trainer bei der 102Sqn des Bomber Command in den Jahren 1955 bis 56 von Gütersloh aus! Erst im Oktober 2005 wurde der Trainer schließlich in Shawbury verschrottet, lediglich die Cockpitsektion überlebte und diese kam im Jahr 2007 in die Gegend von Ilshofen/Baden-Württemberg. Am 2. Juli 2015 fand das Cockpit des Jets schließlich von Kirchberg an der Jagst wieder den Weg zurück an seinen alten ersten Heimatort Gütersloh - und sie gehört nun dem VDLGT e.V.!

© Olaf Kestin WJ866/BL Canberra T4 231OCU, Gütersloh (02.07.1992) Die 231OCU in RAF Wyton hieß ab dem 15. Dezember 1990 Canberra Standardisation Training Flight (CTSF), wurde aber eigenartigerweise am 13. Mai 1991 wieder in 231OCU umbenannt. Am 23. April 1993 kam dann schließlich die Auflösung.

© Olaf Kestin WJ866/BL Canberra T4 231OCU, Gütersloh (02.07.1992) Für eine Canberra war die Nutzung durch nur drei verschiedene Einheiten eher selten. Außer bei der 231OCU und Wyton Station Flight flog die WJ866 nur noch bei der FRADU.

Canberra B2T

© Wilfried Zetsche WE113/BJ Canberra B2T 231OCU, Gütersloh (15.06.1991) Die 231OCU flog zum Schluß lediglich zwei Canberra B2T, im Gegensatz zum reinen Trainer T4 waren das zu Trainern umgerüstete B2. Man konnte die beiden Version an der Glasnase der B2 unterscheiden. Die "BJ" kam als einziger Gast am Freitag, den 14. Juni und blieb über das Wochenende bis zum 17. Juni.

© Marcus Herbote WJ731/BK Canberra B2T 231OCU, Gütersloh (29.03.1993) Im Hintergrund dieser OCU Canberra aus RAF Wyton stehen bereits die Zelte für die Schließungszeremonie von RAF Gütersloh. Zusammen mit der WD955 der 360Sqn war diese zum Trainer umgerüstete B2 als letzte Canberra auf der Basis zu Besuch.

© Marcus Herbote WJ731/BK Canberra B2T 231OCU , Gütersloh (30.03.1993) Zum letzten Mal geht eine Canberra in Gütersloh an den Start. Die Ehre wurde einer B2 zuteil, das Muster war von 1954 bis 56 in Gütersloh stationiert. Damit endete die Beziehung zwischen der Basis und dem Bomber nach über 40 Jahren und vielen Besuchen der verschiedensten Staffeln in dieser Zeit. Zur Abschiedszeremonie war ebenfalls die noch ältere T17 der 360Sqn WD955 in Gütersloh.

230 OCU | Übersicht | 232 OCU

Kommentar hinterlassen

blog comments powered by Disqus
Retrieved from http://sg-etuo.de/Visiting-Aircraft/RAF-No231-OCU
Page last modified on 26.04.2016, 22:14