From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Visiting-Aircraft: Esk 721 - Royal Danish Air Force

Kongelige Danske Flyvevåbnet - Eskadrille 721

Gastflugzeuge der Kongelige Danske Flyvevåbnet, Eskadrille 721 (Esk 721)

Hærens | Übersicht | Esk 722

C-54D Skymaster

© Axel Saal N-242 C-54D Esk 721, Gütersloh (ca. 1968) Besonders die recht anfälligen Kolbenmotoren wurden vor dem Start einmal auf Vollast gefahren. Die Piloten dieser dänischen Douglas Skymaster haben sich die westliche Dispersal Area für ihren Probelauf ausgesucht. Diese C-54D war bei der Esk 721 in Værløse von Oktober 1959 bis Anfang Mai 1975 im Einsatz. Von den insgesamt sechs C-54D und G ging die N-605 bereits am 8. November 1965 bei einer Notlandung im Kattegat verloren. Im Vordergrund ist die Aufstellvorrichtung des Fangnetzes sichtbar, mehrere Warnschilder sollen jede Annäherung verhindern!

© G. Stallard N-625 C-54D Esk 721, Gütersloh (1966) Diese Aufnahme einer dänischen C-54 Skymaster entstand durch das Fenster des alten Electronics Block. Die Maschine gehörte mit vier weiteren C-54D und einer C-54G zum Langstreckentransport-Kontingent der Flyvevåbnet.

C-130H Hercules

© Jeff Bell B-679 C-130H Esk 721, Gütersloh (27.05.1982) In ihrer ursprünglichen Farbgebung mit den orangenen Flächen für die Flüge ins verschneite Grönland steht eine C-130H der Flyvevåbnet auf der Gütersloher Platte. Die dänischen Transporter aus Værløse waren im Vergleich zu anderen NATO-Staaten eher seltene Besucher. Im Jahr 1975 lösten ganze drei C-130H die veraltete Flotte von acht C-47A Skytrain und sechs C-54D/G Skymaster ab.

© Erich Westersötebier B-680 C-130H Esk 721, Gütersloh (04.09.1975) Die nachgewiesenen Besuche von dänischen Hercules in Gütersloh hielten sich in Grenzen. Neben dieser Support-Maschine für den Starfighter-Staffelaustausch mit der 92Sqn besuchten uns lediglich im Jahr 1982 zwei und im Jahr 1992 ebenfalls zwei dänische C-130H von der Basis Værløse bei Kopenhagen. Fast immer hing das mit liegengebliebenen Draken oder F-16 zusammen. Aufgrund ihrer regelmäßigen Flüge ins verschneite Grönland trugen die Maschinen anfangs diese auffälligen Dayglow-Farben sowie die glänzende olivgrüne Tarnung.

© Thomas Westhoff-Düppmann B-680 C-130H Esk 721, Gütersloh (16.08.1982) Der Grund des Besuchs dieser dänischen Hercules von der Basis Værløse ist bis heute nicht bekannt. Die B-680 kam am 18. Juli 1975 zur dänischen Luftwaffe und flog dort bis Ende 2004. Dann wurde sie durch eine brandneue C-130J-30 ersetzt.

© Thomas Westhoff-Düppmann B-680 C-130H Esk 721, Gütersloh (16.08.1982) Die Flugzeuge und Hubschrauber der Flyvevåbnet tragen das kleine Staffelabzeichen nur auf der linken Seite. Meistens ist es durch die geringe Größe nur schwer zu erkennen, bei den Hercules stellt die Erkennbarkeit aber kein Problem dar, da sie nur bei der Esk 721 in Værløse flogen.

© Thomas Westhoff-Düppmann B-680 C-130H Esk 721, Gütersloh (16.08.1982) Erst ab dem Jahr 1990 erhielten die drei dänischen C-130H den neuen grauen Anstrich. Dazu kam die Installation von neuen TACAN/INS- und OMEGA-Navigationssystemen, Radar Warning Receivern und Chaff- und Flare-Systemen.

Gulfstream III

© Wieland Stolze F-330 Gulfstream III Esk 721, Gütersloh (05.07.1983) Ab dem 23. Januar 1982 setzte die Eskadrille 721 in Værløse insgesamt drei neue Grumman G.1159A Gulfstream III ein. Der erste Besuch des Musters in Gütersloh und damit ein "first visit of type" fand im Juli 1983 statt. Bis Ende September 2004 wurde dieser große Jet aufgrund seiner hervorragenden Reichweite für die Fischereiüberwachung, den Küsten- und Wasserschutz, SAR, sowie Transport- und Verbindungsaufgaben eingesetzt - auch über den Färöer-Inseln und Grönland!

Hærens | Übersicht | Esk 722

Kommentar hinterlassen

blog comments powered by Disqus
Retrieved from http://sg-etuo.de/Visiting-Aircraft/RDAF-KDF-Esk-721
Page last modified on 09.09.2015, 22:25