From Die Geschichte des Flugplatz Gütersloh

Visiting-Aircraft: 719 Skv - Luftforsvaret

Luftforsvaret - 719 Skvadron

Gastflugzeuge der Luftforsvaret, 719 Skvadron (719 Skv)

718 Skv | Übersicht | 331 Skv

DHC-6 Twin Otter

© Michael Brand 057 DHC-6-100 719Skv, Gütersloh (08.05.1985) Die Norweger flogen fünf Twin Otter, die mit den Endziffern 056, 057, 7062, 063, und 184 der ursprünglichen US-Seriennummer im Einsatz waren. Bis auf die 056 und 184 waren sie einige Male im Jahr in Gütersloh zu sehen, meistens waren an diesen Tagen auch F-5 oder F-16 der Luftforsvaret zu Besuch in EDUO.

© Pete Webber 057 DHC-6-100 719Skv, Gütersloh (09.01.1986) Die Twin Otter "057" gehörte zu den wenigen Maschinen der norwegischen Luftwaffe, die zumindest eine gewisse Zeit eine VIP-Ausstattung hatten. Aufnahmen des Typs direkt auf der Gütersloher Platte sind eher selten. Das Flugzeug konnte ohne weiteres bei der Landung auf der Bahn umdrehen und eine Abkürzung nehmen - backtrack!

© Jeff Bell 7062 DHC-6-100 719Skv, Gütersloh (26.05.1982) Aufgrund ihrer STOL-Eigenschaften konnte es schon einmal passieren, dass eine auf der 27 gelandete Twin Otter auf der Bahn umdrehte, sehr zum Missfallen der Spotter! Die 7062 wurde 20 Jahre nach dem Entstehen dieser Aufnahme aus dem Dienst genommen und steht nun in Oslo/Gardermoen im Museum. Im Hintergrund sieht man eine der zwei RF-4C des 363TFW aus Shaw! Zu der Zeit waren norwegische DHC-6 noch eher selten in Gütersloh zu sehen.

© Mario Nowak 7062 DHC-6-100 719Skv, Gütersloh (14.02.1985) Innerhalb der NATO war die Twin Otter nur bei der norwegischen Luftwaffe und bei den Franzosen im Einsatz. In Dienst gestellt im Jahr 1967 flogen fünf Maschinen zweier Versionen bis Januar 2001 unter zum Teil widrigen Wetterbedingungen von Bodø aus.

© Marcus Herbote 7062 DHC-6-100 719Skv, Gütersloh (18.04.1985) Neben dem allgegenwärtigen Starter-Caravan rollt die 7062 auf die 09. Dieser diente zur Überwachung des Luftverkehrs im Landeanflug, am Aufsetzpunkt und beim Start und somit der Entlastung des Towers. Der Controller hatte jederzeit die Möglichkeit, durch den Abschuß einer roten Leuchtkugel den Pilot einer Maschine zum Durchstart zu bewegen - schneller als durch jeden Funkspruch, unverzichtbar, wenn es mal auf die Geschwindigkeit ankam.

© Michael Brand 7062 DHC-6-100 719Skv, Gütersloh (14.04.1988) Die Seriennummer "67-062" weist auf das Beschaffungsjahr 1967 dieser Twin Otter hin. Diese äußerst zuverlässigen und nützlichen Flugzeuge flogen von 1967 bis Ende 2000 bei der Staffel. Am 01.01.2001 wurde die 719Skvadron aufgelöst. Staffelmarkierungen wurden nicht getragen.

© Erich Westersötebier 7062 DHC-6-100 719Skv, Gütersloh (26.08.1992) Von allen Norwegern sicher der regelmäßigste Besucher, war die 7062 letztmalig in der alten olivgrünen Bemalung am 20.10.1988 in Gütersloh. Erstmalig in der Toned-down-Tarnung landete sie auf der Basis am 24.11.1989.

© Marcus Herbote 063 DHC-6-100 719Skv, Gütersloh (20.10.1987) Mehr oder weniger regelmäßig kamen norwegische Twin Otter aus dem hohen Norden nach Gütersloh. Sie waren damals in Bodø stationiert. Die 063 ging am 2. September 1990 durch einen Absturz verloren.

© Pete Webber 063 DHC-6-100 719Skv, Gütersloh (Frühjahr 1990) In diesem schicken "Winteranstrich" mit low visibility markings flogen die Twin Otter ab Ende der 80er Jahre. Die Roundel wurden dann ganz ohne Farbe lediglich mit Strichen angebracht.

718 Skv | Übersicht | 331 Skv

Kommentar hinterlassen

blog comments powered by Disqus
Retrieved from http://sg-etuo.de/Visiting-Aircraft/RNoAF-KNL-719-Skv
Page last modified on 26.05.2016, 17:55