FS9 Harrier Hides - ETUS Senne-Range

Virtual RAF Gütersloh

Moderator: Manschy

Hallo zusammen,

heute schieben wir mal die ersten Screens vom alten SG-ETUO Forum hierüber. Schön ist, dass wir nun größere Screenies nutzen können, dafür nochmal ein Dank an die Forenväter....

In diesem Threat erfahrt Ihr alles über die Szenerie "Senne-Range" an der Panzerring-Straße zwischen Stukenbrock-Senne und Augustdorf.

Zur Entwicklung:

Nach der Fertigstellung der Flugplatz-Szenerie "RAF Gütersloh" ist es nun an der Zeit, die damaligen "Spielplätze" der Harrier der 3. und 4. Sqn in Szene zu setzen. Alle Sites umzusetzen, die damals von den Senkrechtstartern genutzt wurden, ist unmöglich. Wieviele waren es wohl? 12 - 15 - 20? Ich habe keine Ahnung, aber um eine attraktive Möglichkeit zu schaffen, die virtuellen Maschinen von damals bestaunen zu können, habe ich mich für zwei Sites entschieden, die uns damals als Kinder (und später als Funker bei der BW in A'dorf) nachhaltig beeindruckt haben.

Die Umsetzung

Speziell diese Außenlandeplätze sind schwieriger umzusetzen gewesen, als ursprünglich erwartet. Zwar um ein Vielfaches kleiner im Areal, erfordert die Senne-Range ein höheres Maß an detailierter Umsetzung von Vegetation und Boden - nicht nur wegen der immens hohen Baumdichte an Kiefern und Mischwald. Unterschiedliche Untergründe, versandete Betonpisten oder Fahrzeugspuren im Matsch sowie üppiger Graswuchs an Fahrbahnrändern sind schon eine Herausforderung...
Dazu die technische Umsetzung - während in Gütersloh Gastflugzeuge sowie Heimschläfer überwiegend konventionell starteten und landeten, sollten die Harrier in ihren Verstecken natürlich den Vorbildern gemäß senkrecht landen und teilweise starten. VTOs gingen in der Realität natürlich gegen Null, aber wir haben das mal einfach mit eingebaut....
Und hier gab es dann auch schon die ersten Schwierigkeiten, sprich Feststellungen, dass es ohne Kompromisse nicht ging. So sind hier in der Senne-Range zwei dicht aneinanderliegende Landeplattformen entstanden, da es die Engine der AI Modelle (also generierte Flugzeuge, die mittels eines Flightplans bestimmte Flüge simulieren) nicht zulässt, direkt nach Aufrollen einer Startbahn zu starten. Die Maschinen benötigen immer eine Aufroll-Strecke, bevor sie starten. Der Kompromiss der zwei Landeplattformen ist m. E. aber so in Ordnung...

So, und nun viel Spaß bei den Bildern zu EHNS Senne-Range...

Hier schon einmal eine Draufsicht auf das Gelände mit den Stellplätzen...

Bild

...und morgen geht's weiter 8-)
Viele Grüße

Manfred
Manschy
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 21:41

Nicht nur die Harrier, die der User selber steuern kann, sondern auch die generierten AI Flugzeuge können in der Senne senkrecht landen und starten (siehe Bericht gestern). Ein Klick auf die Screenshots sollte diese vergrößern...



Nach dem Landen auf dem PAD....



...rollen die Harrier dann zu ihren Stellplätzen unter den Tarnnetzen....



...wo sie für ihren nächsten Einsatz vorbereitet werden...




Wie funktioniert's?

Trotz weit kleinerer Grundfläche ist gerade hier das Programmieren der Bodenbewegungen der generierten Harrier kompliziert. Obwohl wir hier ja nur einen einzigen "Flugplatz" haben, muss aufgrund der veränderten Start- und Landeansprüche - und der eingeschränkten Möglichkeit des Programmier-Tools - getrickst werden. So haben wir eigentlich zwei Flugplätze in einem - einmal der "konventionelle" Platz mit herkömmlicher Startbahn auf der Panzerringstraße Richtung Westen/Stukenbrock-Senne/Hövelhof, dem ein zusätzliches Landing-Pad verpasst wurde. Hier wird normal gestartet und vertikal gelandet. Mal ein Einblick in das Programm:



Was vielleicht im ersten Moment wie ein Strickmusterkatalog aussieht, zeigt auf den zweiten Blick Standflächen (violette Kreise), Knotenpunkte der Bewegungslinien (blaue Kreise) sowie die Bewegungslinien zur Startbahn (grün) und die Bewegungslinien der rückkehrenden Maschinen (blau). Die roten Punkte sind Hold/Short Nodes - an dieser Stelle halten die Maschinen kurz, um mit dem ATC-Tower Kontakt aufzunehmen und ihre Anweisungen für ihr Rollen zur Startbahn oder in ihre Unterstände zu erhalten...

Das gleiche für den östlichen Bereich der Senne-Range-Site:



Hier die Stellplätze in grün. Interessant: Für die ankommenden Maschinen, die auf dem Pad vertikal landen, gibt es eine kurze "Landebahn". Hier wird der Schwebeflug eingeleitet, der im programmierten AI-Modell die Flugphase bis zum Pad darstellt, um dann auf dem Pad senkrecht runterzugehen.

Mehr demnächst ;)
Viele Grüße

Manfred
Manschy
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 21:41

Bei den Harrier Hides hat sich die Detailfülle im Vergleich zum Flugplatz RAF Gütersloh nochmal erhöht. Hauptaugenmerk lag - wie erwähnt - diesmal in der Gestaltung der Bodentexturen. Aber auch erweiterte Modelle fanden Platz in der neuen Szenerie:

Getarnte Fahrzeuge auf matschigem Boden...





Oder das Mannschaftsquartier ein wenig backstage...



...bis bald ;)
Viele Grüße

Manfred
Manschy
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 21:41

Top! Toll auch mal etwas über die Entstehung zu lesen. Kanns kaum abwarten.
Firefighter112
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 18:13

Winter gibt es natürlich auch um Augustdorf - die Szenerie musste entsprechend getweakt werden, um Wintertexturen darzustellen. Natürlich wird es zwei unterschiedliche Flightplans für die Harrier geben: Zum einen für die Saison Frühjahr-Herbst für die Außeneinsätze. Hierbei werden die Sites mit den Harriermodellen bedient, die vertikal landen und starten können.
Zum anderen den Winterflugplan, der diese Harrier dann auf der Heimatbasis verteilt, mit vereinzelten Zielen wie Brüggen oder Laarbruch...

Hier mal der Winter auf der Senne-Range:





Viele Grüße

Manfred
Manschy
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 21:41

So, an dieser Stelle sollte man philosophisch werden oder einfach die Schnauze halten, so lange ist es schon her.
Daher einen Taler ins Phrasen-Schwein: "WAS LANGE WÄHRT WIRD ENDLICH....FERTIG"
Obwohl schon seit langer Zeit an der Nachfolgeversion der Harrier Hides gewerkelt wird - nämlich für den Flugsimulator 10 (FSX) gibt es gute Nachrichten: Das Release des FS9-Package steht kurz bevor! Das Paket ist geschnürt, die Manuals sind geschrieben und einer Veröffentlichung in Kürze steht nichts mehr im Wege 8-) .

Somit heute die finalen Screenshots des Werkes, das hoffentlich viele von Euch nocheinmal sagen lässt: "Memorieeeeees..."
Und alle Flugsimulator-Besitzer die Szenerien genießen lässt...

Triebwerkstausch in Riege

Bild

Bild

Spotting view Riege...

Bild

Ein heißer Tag in der Senne: Panzerringstraße Augustdorf...

Bild

Bild
Viele Grüße

Manfred
Manschy
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 21:41

Viele Grüße

Manfred
Manschy
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 21:41


Zurück zu Flugsimulator Forum



Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron